Fortran 77

Festes Programmformat

Spalten Bedeutung
1
1 - 5
6
7 -72
73 - 80
Die Zeichen 'c', 'C' oder '*' kennzeichnen die Zeile als Kommentarzeile.
Marken
Beliebiges Zeichen kennzeichnet eine Fortsetzungszeile.
Anweisungen
Wird je nach Compileroptionen auskommentiert.

Konstanten

parameter( <Name>=<Wert>[,<Name>=<Wert>]... )

Datentypen

Datentyp Länge [Byte] Wertebereich
INTEGER
REAL
DOUBLE PRECISION
COMPLEX
LOGICAL
CHARACTER
CHARACTER*n
4, 2
4
8
8
4, 2, 1
1
n
-2.147.483.648 bis 214.748.367
2.9E-37 bis 1.7E+38
5.6E-308 bis 9.2E308
2 * 4 Byte
.TRUE., .FALSE.

INTEGER*2 (2 Byte)
INTEGER*4 (4 Byte)
REAL*4 (4 Byte)
REAL*8 (8 Byte)
LOGICAL*1 (1 Byte)
LOGICAL*2 (2Byte)

Arithmetische Ausdrücke

Operator Bedeutung Priorität
+
-
*
/
**
+,-
Addition
Subtraktion
Multiplikation
Division
Potenzierung
einstellige Operation
6
6
7
7
8
8

Logische Ausdrücke

Operator Bedeutung Priorität
.NOT.
.AND.
.OR.
.EQV.
.NEQV.
Negation
Disjunktion
Konjunktion
Äquivalenz
Antivalenz
4
3
2
1
1

Vergleichsoperatoren

Operator Bedeutung
.LT.
.LE.
.EQ.
.GE.
.GT.
.NE.
Less Than (kleiner)
Less than or Equal (kleiner oder gleich)
EQual (gleich)
Greater or Equal (größer oder gleich)
GreaTer (größer)
Not Equal (ungleich)

Priorität der Operatoren

Priorität Operator
1
2
3
4
5
.EQV., .NEQV.
.OR.
.AND.
.NOT.
.GE., .GT., .NE.


Kontrollstrukturen

if( <Ausdruck> ) <Anweisung>


if( <Ausdruck> ) <Marke>[,<Marke>]...

goto <Marke>

<Marke>:


if( <Ausdruck> ) then

endif


if( <Ausdruck> ) then

elseif( <Ausdruck> ) then

else

endif


Schleifen

do <Marke> <Laufvariable>=<Startwert>,<Endwert>[,<Schrittweite>]

<Marke>: continue


dowhile( <Ausdruck> )

enddo


Sprung an den Schleifenanfang:

Fehlt der Schleifenname 'Name', so wird an den Anfang der innersten Schleife gesprungen.


Verlassen der Schleife:

Fehlt der Schleifenname 'Name', so wird die innersten Schleife verlassen.


while-Schleife:

<Marke>: if( <Ausdruck> ) then


repeat-Schleife:

<Marke>: continue


Felder

Definition:

<Typ> <Feldname>( [<Untergrenze> :] <Obergrenze> [, [<Untergrenze> :] <Obergrenze> )

Die Untergrenze kann entfallen. Der Defaultwert für die Untergrenze ist 1 . Negative Grenzwerte sind zulässig.

alte Definition:

<Typ> <Feldname>

demension <Feldname>( [<Untergrenze> :] <Obergrenze> [, [<Untergrenze> :] <Obergrenze> )

Zugriff:

 


Wir bemühen uns, alle Informationen und Links so korrekt und aktuell wie möglich zu halten, können aber keine Gewähr für die Richtigkeit oder gar Vollständigkeit der hier gemachten Angaben übernehmen. Für Folgen, die aus fehlerhaften Angaben entstehen, übernehmen wir keine Haftung.
Hinweise und Anregungen zu dieser Seite werden wir beim nächsten Update berücksichtigen.
© 1998-2005, Ch. & A. Lorz, [www.calo.de], [Site-Map], [Site-Info]